Dankbarkeit - der Booster für dich und dein Business



Wenn das Business nicht so läuft, wie du es gerne hättest

Schielst du immer auf das, was gerade nicht so läuft? Oder fokussierst du dich auf dein Ziel?

Ich verrate dir gleich mal eins vorweg: beides ist nicht verkehrt. Es kommt aber maßgeblich darauf an, wie du es tust.

Im sprach ich über die Zutaten, die dein Business erfolgreicher machen - angefangen von der richtigen Ausstattung, über deine Haltung bis hin zu deinen Auftrittsmöglichkeiten auf Social Media.

Das war viel aus dem Strategischen und heute möchte ich einen Schritt weitergehen und dir zeigen, was eine der typischen Stellschrauben meiner Kundinnen ist:


Wo stehe ich und wo will ich hin?

Bevor du etwas ändern kannst, musst du Klarheit haben über deine Wo's. Ich vergleiche das immer so: Wenn du in den Urlaub möchtest, setzt du dich in aller Regel auch nicht ins Auto mit einem dicken Mantel, um dann nach Südamerika zu schwimmen, nur weil du an die Copacabana möchtest.

Die Frage nach deinem Ziel ist entscheidend, aber die Frage nachdem, wo du momentan stehst, solltest du gekonnt einsetzen, denn die entscheidet mit darüber, wie du dir deine mentalen Limits setzt.


Ein Beispiel:

Nennen wir sie Nina, Coach für Persönlichkeitsentwicklung, die es in ihrem Business echt drauf hat. Wenn du mit ihr arbeitest, lernst du Dinge an dir kennen, die du bisher nicht kanntest.

Nina ist richtig gut, in dem was sie tut, nur leider wissen das zu Wenige und sie findet kaum neue Kunden. Sie ist zwar auf 3 großen Plattformen unterwegs, aber trotzdem gibt es fast keine Anfragen. Sie hat eine Top-Webseite sich aufsetzen lassen und doch zündet der ganze Traffic nicht in neue Aufträge.

Sie hat schon Email-Marketing ausprobiert, war Speaker bei diversen Online-Dingen, hat bei einem Buch mitgeschrieben, geht regelmäßig zu Netzwerktreffen.

Und unterm Strich lebt sie von Auftrag zu Auftrag, kann gerade so ihre Kosten decken oder sich mal ein paar Tage Auszeit gönnen, in dem sie sich eine Woche Urlaub all-inclusive für 700 Euro leistet.

Auf meine Frage, wo sie sich momentan sieht, war die Antwort obige und das Statement:


Nicht da, wo ich sein möchte.


Auf meine Frage, wohin sie möchte, bekam ich als das zu hören:

"Ich will mehr Kunden haben. Nicht wie jetzt. Ich will nicht mehr Anfragen bekommen, die dann scheitern. Ich will tolle Kunden haben. Die meinen Preis auch zahlen. Sie bekommen ja schließlich was dafür. Ich habe doch nicht umsonst so viel in meine Ausbildung und in meinem Auftritt investiert, dass ich jetzt scheitere. Ich will einfach nur genügend Kunden haben, damit ich lebe und nicht über-lebe."

Das klingt auf den ersten Blick vernünftig.

Auf den zweiten Blick erkennst du sicherlich, dass Nina aus dem Status des Frusts ihre Antworten formuliert hat. Sie blickt auf Dinge, die sie nicht hat.


Macht das jetzt einen großen Unterschied?


Ich sage definitiv ja, denn um auf der Zielgeraden durchhalten zu können, braucht es neben der ganzen Strategie, wie ich Dinge tue, auch noch einige Dinge mehr, z. B:


Dankbarkeit


Dieses kleine, aber feine Wort ist mittlerweile ein Buzzword und wird an vielen Stellen genannt. Aber was bedeutet es letztendlich?

Wenn wir es energetisch betrachten, versetzt uns wahre Dankbarkeit in einen Zustand der Zufriedenheit und des Glücklichseins.

Nimm dir einen Moment Zeit und überlege dir eine Sache/Person/Gegebenheit für die du wirklich, wirklich dankbar bist.

Spürst du das kleine Lächeln um deinen Mund und in deinen Augen?

Versuche mal dieses Gefühl doppelt so stark zu machen, wie du es momentan empfindest. Und vielleicht kannst du es nochmal verdoppeln.

Nimm dieses Gefühl mit und stell dir vor, wenn du auf deine jetzige Situation blickst, wo du gerade stehst und wo du hinmöchtest.


Am Beispiel von Nina war es:

Ich habe schon viel geschafft, denn ich habe eine Top-Homepage und bin auf 3 Social Media-Kanälen unterwegs. Somit habe ich ein solides Fundament für meinen weiteren Weg. Ich habe viel in mich und meinen Auftritt investiert und schon viele Erfahrungen in allerlei Möglichkeiten des Selbstmarketings sammeln dürfen. Ich bin dankbar, dass ich auch schon einige Anfragen bekommen habe, die mich beflügeln, noch besser auf die Wünsche meiner KundInnen eingehen zu können. Auch wenn es noch ein bisschen Weg zu meinem Ziel ist, bin ich froh darüber, dass ich bereits jetzt erkannt habe, dass ich an bestimmten Bereichen arbeiten muss, wie z. B. an meiner Marketing- und Verkaufsstrategie und an meinem Sein als Unternehmerin. Denn hier habe ich die Hebel gefunden, mich und mein Business noch besser in Szene zu setzen und auf's nächste Level zu katapultieren.


Natürlich können wir daran noch weiterarbeiten und noch mehr Energie erzeugen, aber für's Erste ist das schon mal eine magische Basis für weitere Schritte.


Wenn wir jetzt diese Magie nun haben, lösen wir damit automatisch mehr Anfragen aus?


Nicht zwangsläufig, denn auch hier gilt: was bringt es, wenn du im Zustand deiner höchsten Energie bist und es keiner weiß und dich nicht findet? Es macht jedoch Sinn, deine nächsten strategischen Schritte in diesem magischen Moment zu planen. In Ninas Fall, wie sie besser in die Sichtbarkeit kommt.


Strategie gehört nunmal zu einem Business dazu, auch wenn du es vielleicht nicht so nennst. Einige machen vielleicht intuitiv das Richtige von Anfang an - aber das sind die Wenigsten.

Ein Großteil lernt es erst durch's Scheitern.


Dabei muss es nicht bis ins Kleinste ausklügelt sein, wie bei einem großen Unternehmen. Oft reicht hierbei schon zu verstehen (und umzusetzen), was du tatsächlich für dich und dein Business brauchst, damit du mehr Umsatz machst (Spoiler: es müssen tatsächlich nicht immer mehr Kunden sein).

Hierbei unterstütze ich dich gerne - entweder in meinen Programmen oder im 1:1.


Only the best,

Ich bin Manuela Vollmer, Mentorin und ausgebildeter Coach und unterstütze selbstständige Frauen dabei, sich und ihr Business auf's nächste Level zu heben.

Dies lernst du mit meinem Ansatz der Strategie & Magie®, denn es bedarf mehr als nur der richtigen Verkaufs-& Marketingstrategie auf Social Media, um Erfolg zu haben und sich ein Business zu verwirklichen, bei dem es nicht mehr darum geht von Auftrag zu Auftrag zu leben, sondern du in den Genuss der finanziellen Freiheit und Selbstbestimmung kommst, so wie du es dir am Anfang bei deiner Gründung vorgestellt hast.


(veröffentlicht am 13.05.2022 - LinkedIn-Newsletter Nr. 2)




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen